Paul 16.05.13-11.02.18

Geboren im Dezember 2009, gestorben am 11.02.18.

Paul mein kleiner Schatz, allen Widrigkeiten zum Trotz zogst du bei mir ein. Denn eigentlich wollte ich niemals ein Widderchen haben. Auch wenn Snoopy von Freunden mir zeigte, dass Widderchen doch ganz lieb sein können, so saßen die negativen Erinnerungen tief. Fast zu tief.
Aber dann kamst du – um Jenny aus ihrer Trauer zu holen. Um ihr ein toller Partner zu sein, eine Stütze in einer schweren Zeit.

Etwas über 5 1/2 Jahre durftest du bei mir, bei uns, bleiben. Hast mich vieles gelehrt, oft zum Lachen gebracht und manches Mal zum Verzweifeln.
5 1/2 Jahre in viel zu wenigen Bildern. In viel zu wenigen Worten.

Bei eurem ersten Zusammentreffen habt ihr beide anfangs nicht realisiert, dass da noch jemand anderes im gleichen Raum sitzt.
Popo Richtung Popo trifft es am Besten.
Du gucktest zu einer Bekannten – Jenny zu mir.

DSCF0657

Doch das hat sich sehr schnell geändert – und keine 30 Minuten später habt ihr schon Seite an Seite gesessen.

DSCF0661

Eigentlich solltet ihr eine Weile im Bad bleiben, schließlich hatte ich alles gut vorbereitet da. Aber nicht gut genug gesichert. Ehe ich gucken konntest saßt du im Wohnzimmer – ein Raum, den du nie zuvor betreten hattest. Und deine Jenny kam natürlich hinterher. Da das Kind ähm Kaninchen nunmal in den Brunnen gefallen war, konntet ihr auch gleich hierbleiben.

DSCF0665

Auch du hast mir neue Schlupflöcher gezeigt, was habe ich dich hier gesucht! Aber wer rechnet auch damit, dass sich der neue Kaninchenmann auf einmal in einen Tisch begibt?

DSCF0670

Du hast Jenny abgöttisch geliebt, das war nicht zu übersehen.

DSCF1606

Leider waren euch nur knapp 2 Monate gegönnt, dann machte sich Jenny auf den Weg zu ihrem Seppel. Du hast sie geliebt über alles, doch nie wart ihr so zusammengewachsen wie du mit Maya – und später mit Jenny.
Nach ihrem Tod hast du sehr getrauert. Punkt halb sieben – Jennys Todeszeitpunkt- hast du dich auf den Sessel gesetzt und deinen „stillen Moment“ gehabt.
Ansprechen? Leckerli? Anfassen? Oder gar angucken?
Blos nicht! Nur nicht beachten war deine Devise.
Ganz still hast du da gesessen und einfach nur geatmet.
Aber man musste dich im Augenwinkel behalten, denn wenn du dich bewegt hast, dann musste man sofort kommen und dich betüdeln.

DSCF2904

Du süße Neugiernase. Ich liebte es, ich liebe es, wenn du so da standest und mich aus deinen wunderschönen braunen Augen angesehen hast. Meistens hast du kurz darauf versucht auf meinen Schoß zu springen. Du hast mir so gezeigt, wann du auf den Arm willst. Denn du warst ein absolutes Mama-Kind und hast dir deine Momente regelrecht eingefordert.

DSCF2884

Am 16.08.13 -genau drei Monate nach deinem Einzug- zog dann die kleine Maya an. Dieses Mal hatte ich das Bad bedeutend besser gesichert! Ausbrechen war schier unmöglich!
Anfangs habt ihr euch ein bisschen gejagt, du warst der kleinen Motte einfach viel zu schnell. Aber sie lernte sehr schnell, dass du ihr nichts tun willst. Ok. Außer rammeln und kuscheln und putzen. Aber nichts böses.

DSCF3477

Und so wickelte sie dich sehr schnell um ihre kleinen Hängelöffelchen und ihr wurdet eine Einheit. Eine Einheit, die mit der Zeit immer stärker zusammengewachsen ist.

DSCF3622

Die Zeit verging, und die Bindung wurde immer stärker. So stark, dass euch auch im Urlaub nichts trennen konnte.
3 Monate waren wie bei Freunden und ihr habt diese Zeit richtig genossen. Denn ihr durftet raus! Im Schichtwechsel mit Snoopy und Wolke – aber das klappte super. Und du hast den Garten so richtig genossen.

DSCF8087

Die Stockrosen der „Tante“ haben dir so richtig gemundet. Immer wieder hast du drangesessen und sie radikal gestutzt.

DSCF8476

Und dabei die merkwürdigsten Posen gemacht.

DSCF8693

Nach 3 Monaten ging es heim, der Alltag hatte uns eingeholt und ihr beiden wart einfach nicht zu trennen. So sehr, wie du menschenbezogen warst und mich liebtest, so sehr -wenn nicht sogar noch mehr- hast du deine Maya geliebt.

Im September fuhren wir wieder zu unseren Freunden – und ihr durftet wieder im Garten herum toben.
Tja und dann kam der Regen – und wer stellte sich nicht unter?
Du!
Um uns dann bitterböse anzusehen, weil aus dir ein patschnasses Igelchen wurde Herz

DSCF1249

Auch als Blumentopfpflanze hast du dich sehr gut gemacht. Ich wüsste gerne, warum du da so fragend guckst. Ob du gerade gedüngt hast?

DSCF1593

Aus dem Herbsturlaub kehrtet ihr nicht wieder mit zurück „nach Hause“, denn im Urlaub fand ich eine neue Wohnung. Und da der Umzug zeitnah stattfand durftet ihr solange bei unseren Freunden bleiben.

Hier habt ihr auch einen Balkon, wo ihr (solange das Wetter es zugelassen hat!) raus konntet. Oft musste ich euch aber auch im Winter beim lüften draußen einfangen, ihr wurdet wahre Ausbrecherkönige! Auch wenn immer Maya voranging, du gingst immer hinterher. Denn wo Maya war da warst auch du.

DSCF2284

Schnell hast du dich auch drinnen pudelwohl gefühlt, dir war das neue Revier egal. Deine Maya war da, deine Mama war da und damit war alles geritzt.

2015-07-14 13.26.34

Leider stellte sich im Urlaub bei unsren Freunden heraus das du ein Zahnkaninchen bist. Etwas was mir bei Übernahme verschwiegen wurde, wo es  hieß, dass du keine bist. Aber deine Zähne waren so grottig, dass das Problem schon lange (wenn nicht gar schon immer) bestehen  musste.
Und so mussten wir regelmäßig zum Zahntierarzt, was du gehasst hast. Diese Box, diese Gerüche und Geräusche….nix für dich.

2015-06-22 08.33.26

Irgendwann fuhren wir dann wieder zu unseren Freunden. Dort konntest du dann dein Fell mal draußen wechseln. Ich muss schon sagen: Deine Art das Fell zu wechseln war schon sehr speziell, denn teilweise waren noch nicht einmal  neue Fellstoppeln da und du warst einfach nackt! Süße rosa Haut blitzte dann durch.

2015-09-25 15.01.18

Tja im Urlaub hast du uns dann auch gezeigt, dass du nicht nur rumliegen kannst – sonst auch richtig Gas geben.
Doch je länger wir blieben, je „unmobiler“ wurdest du und bist einfach irgendwo rumgelegen und hast die Welt genossen.

2016-03-19 13.12.44

Mit dir konnte man echt jeden Scheiß anstellen!
Ei aufm Kopf? Egal, solange ich nicht aufstehen muss mach doch was du willst Mama! Nur meine Maya die nimmste nicht weg – da lege ich meinen Löffel drauf.

2016-03-22 10.49.37

Den Balkon hast du genossen. Du hast nur etwas geschmollt wenn ich dich aus der prallen Sonne geholt habe. Denn die tat dir nicht gut, aber wenigstens merktest du ihm Schatten dann doch, dass es in der Sonne auf Dauer einfach zu warm war.

2016-07-23 16.32.16

Kuscheln mit mir hast du geliebt. Wehe ich habe nicht früh genug reagiert, dann hast du es eingefordert.
Dieses Foto entstandnach deinem Verlust von Maya. Euch waren leider nur 2 Jahre und 2 Monate gegeben. Dir ging es gar nicht gut, weshalb schon 2 Tage später ein neues Mädchen einzog.

2016-10-12 19.11.43

Dieses Mädel war Mia.
Und eure Zusammenführung war total unspektatulär. Nix passierte, ihr habts einfach ausgesessen – und shcon nach wenigen Stunden gemeinsam gefuttert. Nahezu Seite an Seite.

2016-10-15 20.09.44

Auch während der Zusammenführung durftet ihr auf euren Seitenstreifen, durftet toben, frische Luft schnappen, Gras fressen, Unkraut futtern – und den Rosmarin kürzen. Aber so eine Zusammenführung ist anstrengend, da müssen damals knapp 6jährige Herren sich auch einmal ausruhen.

2016-10-17 17.23.34

Wie wir dann daheim waren, seid ihr noch mehr zusammen gewachsen. Die Bindung zu Mia wuchs mit jeder Stunde, sie war genauso innig wie die zu Maya. Und wie sie zu Jenny gewesen wäre, wäre euch mehr Zeit geblieben.

2016-10-25 21.55.39

Und dennoch fordertest du deine Kuscheleinheiten immer wieder ein. Gerne auch mal als Pseudo-Stehöhrchen.
Kerl? Ganz ehrlich? Dat steht dir echt nicht!

2017-02-03 21.38.04

Was ich nie gedacht hätte: Du hast die Buddelbox begrüßt! Warst immer wieder drin zu finden, hast etwas gebuddelt und dich gewälzt.
Jedenfalls am Anfang. Irgendwann hat sie den Reiz verloren. Du bist zwar ab und zu noch drin gewesen, aber wirklich genutzt hat nur Mia sie.

DSCF7626

Wiese zu füttern habe ich erst hier gelernt, und ich bin froh über die Bekannte, die mich das lehrte.
Du hast es geliebt dieses frische Futter von draußen, dieses artgerechte Essen. Es konnte nicht genug geben – aber natürlich hattest du so deine Vorlieben.

2017-04-15 17.24.48

Deine Mia, nie war sie weit weg von dir. Und wenn sie dir doch einmal zu wuselig war, dann hast du sie einfach „festgehalten“.

DSCF8106

Dein helles Rücklich wurde zu deinem Markenzeichen. Leider musste ich dir dein wunderschönes Satinfell kürzen, denn immer wieder verfilzte es. Du hast einfach dein Höschen nicht hoch genug gezogen und so immer wieder im Urin gesessen. Also runter mit dem langen Fell und die Folge war ein trockenes Paulchen.

DSCF8288

Genießen das konntest du. Natürlich nur, wenn es das richtige Futter war! Was dir nicht schmeckte wurde aussortiert. Da flog dann auch schon einmal eine Möhre quer durchs Revier oder der Sellerie wurde mir vor die Füße gespuckt. Wie ein kleiner Hund schlepptest du sie zu mir und spucktest sie dann aus. „Bäh Mama, mag ich nicht!“. Man hörte dich förmlich das sagen.

DSCF8349

Nicht nur deine Positionen brachten mich immer wieder zum Lachen. Auch deine Art immer in der Nähe vom Futter zu liegen war einfach genial.

DSCF8380

Der Rand vom Futterklo war sehr praktisch, schwere Paulchenköpfe lassen sich da sehr gut drauf ablegen zum dösen.

DSCF8403

Tja und was soll ich dazu sagen? Du wusstest, was gemütlich ist.

DSCF8436

Der 11.02.18.
Der Tag nachdem die Uhren stillstanden.
Der Tag, nachdem du deine Mia verloren hattest.
Wir trösteten uns gegenseitig.

2018-02-11 00.27.41

Achtung! Der folgende Absatz beschreibt seine letzten Stunden. Und danach folgt ein Foto von Paul, dass kurz nach seinem Tod aufgenommen wurde!

Du wolltest nicht alleine sein, hast nur gefressen, wenn ich bei dir gesessen habe. Deine Trauer war so stark. Dein Hunger vorhanden – dein Appetit aber verschwunden. Und so setzte ich mich immer wieder zu dir, damit du was isst. Das klappte auch super, aber ewig konnte ich nicht unten sitzen bleiben, bitte verzeih mir das.

Darum suchte ich so schnell eine neue Frau, die sollte schon Sonntag Nachmittag einziehen. Ich telefonierte mir der Pflegestelle und du hörtest zu. Du sahst mich mit deinen riesengroßen, wunderschönen braunen Kulleraugen an und ich schwöre! Du wusstest, dass es um dich ging.

Doch du hast dich anders entschieden.

Wie ich schlafen gehen wollte, wolltest du mit. Ich sagte dir „Ok – 20 Minuten, aber dann muss die Mama schlafen. Die ist ganz doll müde.“ . So nahm ich dich mit rüber, wir kuschelten eine Weile. Wie ich drohte einzuschlafen brachte ich dich rüber. Aber du wolltest nicht! Du wolltest einfach nicht drüben bleiben. Schneller wie ich „Paul“ sagen konnte hieltest du mich vom weggehen ab. Setztest dich vor und auf meine Füße.
„Na gut Schlaf wird eh überbewertet“ sagte ich, machte eine Inkontinenz-Unterlage fertig, legte ein bisschen von deinem Futter drauf und nahm dich mit rüber. Sagte dir „Solange du direkt auf der Unterlage bist kannste auch pinkeln und kötteln. Aber du kennst auch den Weg zum Revier, das schaffst du alleine! Ich habe dir auch zwei Teppiche hingelegt, dass es nicht ganz so rutschig ist, steig einfach am Fußende ab – aber bitte ohne flüssige Unfälle!“

Und so lange wir da. 4 lange Stunden. Immer wieder hast du gemümmelt und dich ganz fest an mich gedrückt. Hast mich angestupst und ab und zu abgeschlabbert.

Dann, nach vier Stunden, ohne jegliche Vorwarnung, passierte das Schlimmste, was passieren kann. Erst fand ich es lustig, dass du dein Futter fallen gelassen hast und mich abschlabbertest. Ich lachte noch, sagte zu dir „Schatz ich brauche keine Kräutermaske!“. Doch es war dein Abschiedskuss 😥 .
Du hast noch einmal tief eingeatmet – und bist einfach umgefallen.

Du warst gesund, nichts deutete darauf hin, dass du deiner Mia so schnell folgen wirst. Wie Mia einzog sagte ich zu dir, dass du Mia bis zu deinem letzten Atemzug bei dir haben wirst. Ich konnte nicht ahnen, dass ich dieses Versprechen nicht halten konnte. Du warst bei ihr, 23 Stunden vorher, hast sie auf die andere Seite begleitet, dein Öhrchen auf ihr liegen gehabt, sie beschlabbert und ihr all die Liebe gegeben, die dein kleines Herzchen geben konnte.

Dein kleines Herzchen, dass nach Mias Tod zerbrochen ist. Das keinen Platz mehr hatte für eine weitere Frau.
Dein kleines Herzchen, dass einfach stehen geblieben ist – und mich ganz alleine zurück gelasen hast.

Paul es tut mir so unendlich leid, ich wünschte, dein kleines Herzchen hätte diesen letzten Verlust nicht durchmachen müssen. Diesen letzten Verlust, der für dein kleines Herzchen zuviel war.

Paul ich liebe dich, ich werde dich immer lieben, da wird auch der Tod nichts dran ändern.

Ich hoffe, dass die Standpauke deiner Mädels nicht zu groß war und das du mit allen kuscheln und toben kannst da oben in der Regenbogenwelt. Eines Tages sehen wir uns wieder und dann wird uns nichts mehr trennen können!

Bitte sei auch du mir nicht böse, dass ich dir etwas Fell klaute. Eines Tages wird es auch für dein Fell genau das richtige Gefäß geben. Und solange steht ihr auf dem Regal, umrundet von Kaninchen 😉 .
Bitte seid mir nicht böse, dass ich erst einmal kein neues Kaninchenpärchen in mein Herz lassen möchte. Das ich erst einmal trauern und verstehen möchte. Um dann zu entscheiden, ob und wie es irgendwann einmal weitergehen wird.

Schlaf gut mein Schatz, wir sehen uns wieder Herz.

DSCF8501

Ich musste dir dein Öhrchen so legen.

Advertisements

Mia 15.10.16-10.02.18

Ein Rückblick, ein Abschied.

Mein kleiner Schatz, nur 2 Jahre durftest du werden. 4 Tage vor deinem festgelegtem Geburtstag hast du dich aufgemacht in eine Welt, die ich noch nicht betreten kann. Eine Welt ohne Schmerzen.
Geboren irgendwann im Februar 2016, ich habe einfach beschlossen, dass der Valentinstag dein Geburtstag ist, zogst du am 15.10.16 zu Paul und mir.
Nie hätte ich gedacht, dass uns nur 1 1/2 Jahre bleiben werden. Dass du nur knapp 2 Jahre alt werden durftest.

Diese Fotos -und ihre Collage- stammen noch aus deiner Pflegestelle. Denise Rademacher hat sie von dir geschossen. Und auf dem einem Foto ist auch die Flocke zu sehen, die auch ein tolles Zuhause bekommen hat.

miaj
Danke, Denise, dass ich sie verwenden darf 🙂

Kennengelernt habt ihr euch bei Freunden, dessen Garten ihr auch benutzen durftet. Ihr hattet da euren eigenen Streifen mit Erde und Gras.

2016-10-17 17.21.41

Schon zwei Tage nach dem Kennenlernen wart ihr nur noch zusammen vorzufinden. Und dein Paulchen hat jeden böse angesehen, der sich dir näherte. Du warst sein Mädel!

2016-10-18 11.27.49

Daheim warst du 2x scheinschwanger. Beim ersten Mal ging mir sowas von der Arsch auf Grundeis! Aber deine Pflegemama konnte mich beruhigen und so hast du in aller Ruhe deine Geisteskinder ausgebrütet. Warum du das ausgerechnet in der Buddelbox machen musstest? Tja das weißt nur du.

2016-11-02 12.02.01

Papier durfte ich nicht einfach wegwerfen. Oh nein! Das geht gar nicht! Erst musstest du gucken, ob da nicht noch top Angebote für das Kaninchen von Welt sind – oder ob man sie fressen kann die Werbung.

2016-11-20 10.30.59

Immer wieder lagst du ganz gemütlich in eurer Ecke und hast dein Leben genossen.

DSCF7331

Ja kraulen auf dem Boden, das hast du geliebt Herz . Da konntest du nicht genug von bekommen.

2016-12-07 19.07.16

Und anfangs hast du auch Heu gefuttert – mich aber immer ganz böse angesehen, wenn ich Beweisfotos anfertigte *grins*

DSCF7478

Vor dir war einfach nichts sicher! Alles musste erkundet werden. Nur wie kommt man da raus?

2017-01-08 13.20.10

Deine Buddelbox hast du über alles geliebt. Und wie dann endlich Sand drinnen war -statt Erde- hast du so richtig Gas gegeben.

2017-02-24 09.07.29

„Wiegen? Ist das peinlich!“
So oder so ähnlich müssen deine Gedanken gewesen sein. Du hast es gehasst! Aber es musste sein.

2017-02-24 19.53.12

Dieser fragende Blick, ob ich denn nur Fotos mache oder auch Leckerlis habe. Ich liebte ihn – ich liebe ihn noch immer.

2017-03-23 14.25.16

Schnelles Frühstück, frisch gepflückte Wiese. Es hat gemundet wie man sieht.

DSCF7872

Tja und da Paul nicht so viele Erbsenflocken bekommen sollte, hast du dein Mal oben auf dem kleinem Freisitz genossen.

DSCF7945

Meine kleine Haushaltshilfe. Keine Wäsche durfte das Haus verlassen, ohne das du sie inspiziert hast.

DSCF7959

Danach stand auch bei dir das große Putzen an.

DSCF8004

Dein Löwenzahn – damit dir der nicht geklaut wird hast du schnell die Vorderpfoten drauf gestellt.

DSCF8014

Ich war schon wieder zu langsam! Ein Gähnfoto ist mir vo dir nicht gelungen 😦 , aber man sieht, dass du noch in den Endlöcher steckst vom Gähner.

DSCF8067

Schlafen auf dem Futter? Warum nicht? Ist doch supergemütlich und es geht nichts über angwärmtes Futter.

2017-06-27 18.37.48

Neugierig warst du ja so gar nicht, die Schuhe haben dich ja sowas von kalt gelassen. Nicht.

DSCF8102

Und ja….diese Stellung war gefährlich. Denn wenn du so gelegen hast, hast du es gerne über den Rand laufen lassen – im Liegen!

DSCF8106

Wenn es einkaufen ging, dann musstest du immer gucken, ob nicht irgendwo ein Einstieg war, damit du mitkommen konntest. Aber du hast nie einen gefunden.

2017-08-05 08.50.49

Dafür hast du mir die kleinsten Schluopflöcher gezeigt, irgendwo war immer noch eines das es zu stopfen galt.

2017-08-09 16.11.55

Stockrose frisch vom Balkon, das war so lecker für euch.

2017-09-23 12.37.55

Und immer wieder wurde sich gründlich geputzt – gerne auch aufm Flur.

DSCF8185

Wo du dich dann danach langgemacht hast und einfach nur im Wege lagst.

DSCF8199

Eigentlich warst du ein kleines „Heb mich nicht hoch!“. Das ist auch in Ordnung für mich, ihr seid ja keine Rumtragetiere. Aber ab und zu hast du es eingefordert und es dir auf mir gemütlich gemacht. Irgendwann hast du dann auf aufgehört zu puschern, wenn du runterwolltest, und hast es mir durch einen sanften Zwick in den Pulli mitgeteilt.

2017-10-11 21.20.38

Und immer wieder hab ich dich irgendwo vorgefunden, wo du einfach nicht hingehörst. Wo du mir dann laut meckernd mitgeteilt hast, dass du nicht rauskommt. Ich frage mich dann immer „Wie zum Geier kamst du da rein, wenn du nicht rauskommst?“

2017-11-23 15.21.31

Pauls rythmische Sportgymnastik mit Rückenmassage haste einfach über die ergehen lassen. Nur wenn es dir zuviel wurdest hast du bei ihm das Gleiche veranstaltet.

2017-11-29 17.30.43

Ihr beide wart viel am kuscheln. Wenn ihr nich am fressen wart oder du durch die Gegend pestest und die Buddelbox durchgewühlt hast dann habt ihr gekuschelt. Selbst wenn du aufm Flur warst oder im Bad ist Paul schnell hinterher gekommen.

DSCF8328

Ja…manchmal habe ich die auch im Klo erwischt, obwohl du da eher selten anzutreffen warst. Denn gepullert wurde bei dir nur auf Stoff!

DSCF8340

Einfach nur gemütlich in der Gegend herumliegen, das konntest du sehr gut.

DSCF8377

Nachdem ich dann Stoff in die Klos gelegt hatte, bist du tatsächlich überwiegend auf die Toilette gegangen. Du hattest da schon eine spezielle Macke meine Süße.

DSCF8407

Dieses Foto entstand nach dem Päppeln. Es war nicht so einfach dich wieder nach unten zu setzen – und plötzlich hast du nichts mehr gesehen. Aber tapfer bist du rückwärts gegangen um dich von diesem Gegner zu befreien.

2018-02-04 20.08.39

Mit dem Hintern im Futter – mit der Nase an Pauls Hintern. Also ich hätte es ja anders herum gemacht Schatzi.

DSCF8488

Freitag der 09.02.18. Niemand ahnte, dass dies dein letzter Lebenstag ist. Du solltest dich wärmen, das hast du getan. Mal auf der (vor Nagezähnen geschützte) Wärmflasche – und mal in der Sonne.

DSCF8492

Das allerletzte Foto von dir, hier lebtest du noch. Paul hat bis zum letzten Atemzug neben dir gesessen, hat sein Ohr schützend über die gelegt und dich immer wieder abgeschleckt.

2018-02-10 03.08.27

Du starbst an der Seite von deinem Paul.
Du starbst auch an meiner Seite. Denn Paul gab mir Bescheid, das etwas so gar nicht stimmt.
Mein Schatz ich verstehe die Welt nicht mehr. Nichts, aber auch rein gar nichts, deutete darauf hin, dass du keine Kraft zum kämpfen hast.
Wir waren morgens noch beim Tierarzt, es war einfach nur etwas Bauchweh. Aber bei einem Kaninchen stehen die Chancen 50-50, wenn sie eine Bauchgeschichte haben. Und bei dir waren es die 50%, die negativ behaftet sind.

Ich weiß nicht, was ich sonst noch schreiben soll. Mir fehlen die Worte, es ist leer hier ohne dich.
Niemand kommt mir auf Klo hinterher und will in meine Unterhose.
Niemand meckert mich an, wenn ich nackt durch die Wohnung flitze um zu duschen.
Niemand sitzt vor der Dusche, wild klopfend und meckernd, weil der Zugang zur Buddelbox versehentlich verbaut wurde.
Keine Nase guckt frech um die Ecke um zu gucken, was ich im Bad anstelle.
Keiner der als kleine Stolperfalle im Flur liegt.
Oder mir zeigt, wo jetzt schon wieder eine kleine Lücke ist.

Mein Schatz eines Tages sehen wir uns wieder. Eines Tages werden wir wieder kuscheln – und dann wird uns niemand mehr trennen! Bitte sei mir nicht böse, dass du mit 4 kleinen Löchern im Fell auf der anderen Seite angekommen bist, das wächst schnell nach. Für dein Fell ist was besonderes vorgesehen, und das richtige Gefäß werde ich auch noch finden.

Ich liebe dich, ich werde dich immer lieben.

Achtung! Nach diesem Absatz folgt das allerletzte Foto von Mia, aufgenommen 20 Minuten nach ihrem Tod.

Alles habe ich getan, um dir und Paul ein schönes Leben zu ermöglichen. So gut es in einer Wohnung geht. Du hast das leckerste Essen bekommen, ich bin für euch stundenlang durch die Botanik gestapft, habe gelernt, was fressbar ist und was nicht. Habe gelernt, was ihr mögt und was nicht. Habe sofort gehandelt, wenn ihr krank wart. Oder wenn ihr das Futter absolut nicht (mehr) ausstehen konntet. Was der Grund dafür war, dass ihr seid Jänner überwiegend mit Kräutern gefuttert wurdet.

DSCF8495

Es sieht aus, als wenn du einfach nur schläfst……doch niemals wieder wirst du erwachen. Ich vermisse dich.
Ich liebe dich – für immer.

Das letzte Posting

in diesem Jahr 😉 .

Nöö ich geh hier nicht weg! Sieh doch zu, wie du sauber machst!

2017-12-11 16.09.18

So viel leckeres Futter, aber ich bin doch so müde. Hoffentlich klaut Kerl mir nicht das Beste.

2017-12-27 17.13.09

Mein Kerl scheint drauf zu stehen die Heizung anzustarren. Was er damit wohl bezweckt?

2017-12-29 10.59.25

In der Sonne kuscheln wir am liebsten.

2017-12-29 11.00.14

Erledigt, einfach nur erledigt.

DSCF8299

Da kann ich nicht hinsehen! Und mein Paul hat die Lauscher oben, man weiß nie, wann der Kühlschrank aufgeht.

DSCF8300

Ninchenschlange mal anders.

DSCF8304

Pappsatt schläft es sich am Besten.

DSCF8305

Ös was? Ich schlafe! Und mein Kerl bewacht mich!

DSCF8306

Wie gesagt: Kerl bewacht mich, auch wenn er selbst fast einschläft.

DSCF8310

Aber so ist es noch schöner.

DSCF8312

Komm unter meinen Löffel Schatz, ich beschütze dich.

DSCF8317

Kerl dein Löffel mieft!

DSCF8318

Ös was? Muss auch mal Löffel auslüften.

DSCF8319

Ja der mieft nämlich auch!

DSCF8320

Bleibst du wohl hier du leckeres Futter?!

DSCF8321

So viel leckeres Essen, was nehme ich als erstes?

DSCF8322

Bisschen Minze?

DSCF8323

Oh entschuldige Schatz, ich konnte nicht ahnen, dass das deine ist.

DSCF8326

Aber ich habe auch leckere Minze!

DSCF8327

Und danach erhole ich mich auch mal alleine.

DSCF8336

So habt einen guten Rutsch liebe Freunde, treibt es nicht zu bunt.

Mia-Paul Dez/Nov 17

Hallo Freunde, kennt ihr uns noch? Es gibt uns noch! Mama hat nur im Moment so wenig Lust zu allem, selbst zum Fotos machen. Aber jetzt gibt es wieder ein paar Fotos.

Schau mir in die Augen Kleines 😉 .

2017-12-03 18.45.40

Großputz – da muss ich natürlich aufpassen, dass die Mama alles richtig macht.

2017-12-05 13.27.58

So viel Futter! Das haut mich einfach nur um.

DSCF8261

Gemeinsam ruht es sich natürlich besser.

DSCF8263

Nähe, einfach nur Nähe.

DSCF8264

Oh eine leckere Heurolle für uns.

DSCF8266

DSCF8269

Erst einmal ausruhen muss.

DSCF8271

Keine Fotos beim Trinken!

DSCF8272

Ach Paul, du liegst in meiner Klo-Ecke. Ich muss mal!

DSCF8273

Nämlich mich dahin legen *grins*.

DSCF8289

Brett vorm Kopp hat Kerle nicht. Aber Heizung übern Kopp das hat er 😀 .

DSCF8293

Mama! Hunger! Meine Mia ist schon völlig ausgehungert ummefallt!

DSCF8294

Jaja Mama, daran bist du Schuld! Also an dem weißen, du schnippelst ja immer die zusseligen Zottels ab. Das Schwarze kommt vom Fellwechsel.

DSCF8295

Ab und zu müssen auch kleine Widderchen die Löffel auslüften.

DSCF8298

Das war es schon wieder. Ich hoffe ihr bleibt uns dennoch treu, auch wenns nur noch wenig Fotos gibt.

Endlich neue Fotos von uns!

Kuscheln, es geht doch nichts über kuscheln.

DSCF8173

Ok son kleiner Snack zwischendrin ist auch nicht übel.

2017-09-23 12.37.55

Mama niest leider, wenn sie mit uns kuschelt :(, also heißt es jetzt: Brille ab, Tuch vor die Nase und dann kann ich endlich mit ihr kuscheln.

2017-09-25 17.56.02

Was ist schöner wie 1 Ninchenrücken? Genau! 2 Ninchenrücken!

DSCF8183

Mein Paul ist ein tolles Kissen.

DSCF8186

Wie? Buddeln? Ich? Nöö!

2017-10-01 21.39.19

Dann dreht meine Frau nämlich am Rad die hier grad die Nachtschicht einlegt.

2017-10-01 21.58.15

Wie du willst schlafen? Pöh! Mach doch!

2017-10-01 21.58.21

I feel good! So good! *roll*

DSCF8192

Unser neues Freizeitprogramm: Rückenmassage….

DSCF8197

….rückenputzen….

DSCF8200

Kurz kuscheln….

DSCF8203

Rhythmische Sportgymnastik!

DSCF8205

DSCF8206

Sport ist sowas von anstrengend!

DSCF8208

Zum saubermachen unserer Futterwanne werden wir auch schon mal eine Etage höher geparkt.

2017-10-17 17.38.12

Oh was steht denn da?

DSCF8215

Ah ich erinnere mich! Das ist der Regenkasten. Aber hier ist trocken.

DSCF8217

Uh. Nass nass nass nass am Poppes!

DSCF8218

Jetzt ist wieder trocken.

DSCF8219

Futterchaos? Welches Futterchaos?

DSCF8220

Leg ich mich halt drauf, dann siehst es nicht mehr.

DSCF8223

Ja ich lieg hier sehr sehr gut.

DSCF8227

Oh ja sehr gut, genau da hats gejuckt Mia. Danke Schatz.

DSCF8233

Erst einmal wieder Kraft tanken.

DSCF8237

Ich überlege mal was ich als nächstes esse.

DSCF8239

Abendbrot! Auf sie mit Gebrüll!

2017-10-21 18.35.44

Ja ich bin hinten wieder stark frisiert.

DSCF8242

Bereit? Alle bereit für meinen Zaubertrick?

DSCF8244

3-2-1 und weg ist der Kürbis.

DSCF8246

Ich bin so müde.

DSCF8247

Ja ich auch, futtern ist anstrengend und zaubern auch.

DSCF8248

Komm unter meinen Löffel Schatz.

DSCF8249

So das wars mal wieder von uns 🙂 .

Ein paar Fotos August/September

Schlafen – schlafen – schlafen.

2017-08-24 12.07.11

So könnte man das Motto der letzten August-Woche umschreiben.

2017-08-25 17.05.00

Irgendwie lagen wir immer in der Ecke herum und haben gepennt.

2017-08-26 12.17.01

Natürlich Seite an Seite, gerne mitten im Futter.

2017-08-26 13.24.28

Manchmal hat auch einer Wache gehalten.

DSCF8148

Oder komische Gegenstände angesehen.

DSCF8149

Sehr gründlich versteht sich.

DSCF8151

Ah! Mama du gehst einkaufen? Dürfen wir bestellen?

DSCF8153

Also ich hätte dann gerne Petersilie und Dill und Minze und Möhrenkraut und Hokkaido und *kratz* *grübel*. Ach du weißt schon, was uns schmeckt.

DSCF8154

Ich bin dann mal weg, du weißt ja, was du mitbringen sollst.

DSCF8155

Mein Mann kann nicht nur schlafen – er kann auch stehlen! Und darum habe ich mein Leckerli jetzt auf der Bank bekommen. Seht ihr es? Ich habs halb im Mund.

2017-09-04 13.22.05

So alles alle – ich bin dann mal……..

2017-09-04 13.22.13

Nicht weg. Noch ein frontales Bild und jetzt: Nichts wie weg!

2017-09-04 13.22.19

Und heute waren wir uns so am putzen und ahnten nichts böses.

DSCF8157

Und dann stand da auf mal diese Box im Weg!

DSCF8158

Mein Paul war mutiger wie ich und fand heraus: Das ist die Box, in der unsere gewaschenen Matten transportiert werden! Also hat Mama Waschtag!

DSCF8159

Das hat er mir dann auch erzählt und alles war gut.

DSCF8160

Da musste ich natürlich schnell gucken ob die Mama auch neue Matten hingelegt hat. Uff zum Glück war das der Fall.

DSCF8161

Tja und dann hat Mama jetzt einen Aufkleber auf unserem Shuttel. So weiß jeder und jede was da drin ist.
Wir waren nämlich letzte Woche beim Tierarzt, das war dringend nötig. Obwohl erst 4 Wochen vergangen waren, aber mein Paul hat leider schon wieder Spitzen. Jetzt müssen wir alle 4 Wochen hin.
Mir habens auch geärgert, meine schönen Krallen gekürzt. Frechheit!

2017-08-29 08.28.00

Der Aufkleber ist übrigens bei Bunnywear.

Wiegen und Wärme

Ab und zu müssen auch kleine Kaninchen auf die Waage. Der Tag wird kommen an dem sie mich auf der Waage knipsen 😉 .

Paul hat mal wieder etwas zugelegt, aber das ist bei ihm ja schon normal. Der Kerl hat die gleichen Probleme sein Gewicht zu halten wie ich.

2017-05-06 21.54.43

Mia hingegen dürfte so langsam aber sicher ihr Endgewicht erreicht haben.

2017-05-06 21.55.30

Liegt der Kerl im Weg futtert man halt auf seinem Nacken.

2017-05-07 16.46.32

Äh Mama? Was ist das? Was soll das?

2017-05-08 16.08.35

Ja Paul, richtig, es ist ein Klo. Aber das du aufs Klo gehst, das wissen wir ja schon.

2017-05-08 17.07.19

Erwischt! Wenigstens war sie mal drauf….

2017-05-08 17.54.08

Ich wünschte ich wäre so beweglich wie mein kleiner Schatz.

DSCF8004

Meine Mia! Die gebe ich nicht mehr her! Nie nie nie nie wieder!

DSCF8007

Sie weiß, wie man kuschelt und dabei selbst gemütlich liegt.

DSCF8010

Und für den kleinen Hunger zwischendrin hat sie immer eine Notration zwischen ihren Löffeln.

2017-05-21 22.57.30

Da kamen wir vom Tierarzt, mit frisch sanierten Zähnen schmeckt es gleich viel besser.

2017-05-23 09.23.32

Und danach musste der Wiesenberg von beiden Seiten bewacht werden!

DSCF8013

Klein Paul hatte ne Phase, wo er -so wie Maya früher- in der Schlafzimmertüre stand und mit ins Bett wollte. Nun da lasse ich ich nicht lange bitten.

2017-05-27 02.04.37

Kuschelzeit am frühen Morgen. Überall Schatten – und die Ninchenschaften hocken in der prallen Sonne.

2017-05-27 10.41.54

Großputztag – und wir fragen uns, wo wir jetzt aufs Klo sollen, wenn die Futter-Klo-Wanne weg ist und das Klo versperrt!

2017-05-27 14.50.05

Ja auch ich mag gerne mal buddeln!

2017-05-27 14.56.51

Bei der Hitze gab es ab und zu leckere Gurke, Abkühlung, Wasser und Nahrung in einem.

2017-05-27 19.40.00

Ich bevorzuge es hier oben zu futtern, da habe ich meistens meine Ruhe vorm Leckerli-Dieb.

2017-06-01 16.20.27

Egal wie warm – gekuschelt wird immer.

DSCF8037

Ja der Herr hat nach wie vor ein helles Rücklicht.

DSCF8039

Was nicht passt, wird passend gelegt.

DSCF8040

Ös was? War was? Wo was?

DSCF8041

Aprikose! Lecker schmecker Aprikose!

DSCF8042

Tja und das war die Nacht in der beide mit ins Bett wollten. Paul war mich hier am abschlabbern, Mia noch am Überlegen was sie anstellen könne.

2017-06-05 21.54.07

Kurze Zeit später lag man dann wieder völlig entspannt -und mit verknickten Pfoten- im Revier herum.

DSCF8048

Fellpflege ist sehr wichtig! Und wir putzen am liebsten synchron.

DSCF8050

Es geht doch nix über kühle Hinterpfoten.

DSCF8051

Oder das Kuscheln mit dem Partner.

DSCF8053

Huch Mama? Du auch hier? Aber wenn du schon mal da bist: Hassu Leckerli?

2017-06-11 15.25.49

Jetzt liegt die Frau im Futter!

DSCF8055

Mitten im Flur herumliegen geht auch super.

DSCF8058

Es hat ein bisschen gedauert bis Paul gemerkt hat, dass er eine Kühlung am Rücken hat.

DSCF8060

So liebe Freunde, das waren jetzt wieder ein paar Fotos von uns. Bei Mama ist echt der Schlendrian eingezogen, die hat so wenig Lust derzeit zum Posten. Dafür bekommt ihr dann ab und an mal ne kleene Bombe 😉 . Neue Fotos liegen nämlich auch schon wieder bereit *grins*.